Software: mycompany-app.de

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerische Landesärztekammer
Mühlbaurstraße 16
81677 München           

http://www.blaek.de  ( Mit Angabe der  Berufsordnung ) .

Kassenärztliche Vereinigung:

Elsenheimerstr. 39
80687 München

http://www.kvb.de

Berufsbezeichnung:  Ärztin/Arzt erteilt in Bayern


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.

Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen wir jedoch keine Gewähr . Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Diensteanbieter sind nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Haftung für Links

Unsere Seite enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb übernehmen wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr . Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine ständige inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte, sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.


Datenschutz

Soweit auf unserer Seite personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Kontakt

GP Dres. B. u. J. Helmbrecht

Auwiesenweg 8
93468 Miltach
Bayern

AnrufenE-Mail

Anfahrt

  • Als Hausärzte bieten wir eine umfassende Grundversorgung.
  • Für alle Altersstufen!
  • Für Kinder,  Frauen,  Männer!

Unsere Aufgabengebiet  umfasst die


Versorgung bei

  • Akuterkrankungen
  • chronischen Erkrankungen
  • Notfallbehandlungen
  • Kranken mit Bettlägrigkeit durch Betreuung durch Hausbesuche  

  • Vorsorge und Früherkennung von Krankheiten,    
  • Impfungen
  • Hinweise zu gesunder Lebensführung                 

  • Betreuung bei psychischen Problemen, Konfliktsituationen und Lebenskrisen.

  • Betreuung in sozialmedizinsischen Belangen: 

REHA - Versorgungsamt - Rente - Pflegeversicherung - Patientenverfügung - Vorsorgevollmacht etc.


  • Dokumentation Ihrer Arztberichte und Befunde.

Unsere Sprechzeiten:


Montag - Freitag      08:00 - 11:00

Dienstag                   16:00 - 18:00

und nach Vereinbarung!


Wir führen eine Bestellsprechstunde - so können wir Ihnen passende Termine zur allgemeinen Sprechstunde und zu unseren Spezialsprechstunden anbieten!

Wir versuchen  die Wartezeiten für Sie kurz zu halten.


Wenn Sie bereit sind eine Wartezeit einzuplanen, können Sie gerne zu unseren regulären Öffnungszeiten auch ohne Termin vorbei kommen!


Wir bitten um Verständnis, dass die Versorgung von Notfällen in unserer Landpraxis  zu Verzögerungen führen kann!

Dr. Bianca Helmbrecht

Dr. Johann Helmbrecht


Ärzte für Allgemeinmedizin

Chirotherapie

Reisemedizin (FRM ) - Gelbfieberimpfstelle (WHO)

Lasermedizin ( Ästhetische Medizin)


Anschrift:

Auwiesenweg 8 - D 93468 Miltach

Tel.:  +49 (0) 9944 1414 

E-mail: info@arzt-miltach.de

Wir nutzen 2 unterschiedliche Therapieformen der Hyposensibilisierung:

1. Die sublinguale Therapieform (SLIT):

Die Allergene werden als Tropfen auf die Zunge aufgebracht. Die Dosis wird in definierten Zeitabständen erhöht. Eine langfristige Einnahme ist für den Erfolg wichtig.


Diese Methode eignet sich besonders für kleine Kinder. Durch die bessere Reaktionsfähgkeit der Kinderschleimhaut werden so gute Ergebnisse erzielt.

2. Die subcutane Therapieform (SCAT):

In Wochenabständen werden die Allergene in steigender Konzentration unter die Oberarmhaut injiziert.


Wir verwenden ein Präparat mit dem eine Kurzzeitanwendung möglich ist; Die Injektionen erfolgen über einen Zeitraum von 10 Wochen.:


Der Beginn einer Pollenhyposensibilisierung erfolgt vorzugsweise im Herbst.


Die Hyposensibilisierung soll insgesamt in mindestens  3 aufeinander folgenden Jahren erfolgen!


Risiko:

Jede Hyposensibilisierung, besonders die subcutane Injektionsform, kann eine schwere allergische Reaktion auslösen - bis zum allergischen, lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock!


Nach jeder Injektion verbleibt der Patient zwingend mindestens 30 Minuten in der Praxis unter ärztlicher Beobachtung.


Bei Auftreten von bedrohlicher Reaktion werden sofort lebensrettende Maßnahmen von uns durchgeführt. Wir trainieren diese lebensrettenden Maßnahmen reglemäßig!

 

Hyposensibilisierung erfolgt als antigenspezifische Therapie bei TypI  = IgE-vermittelten Allergien.


Sie wird durchgeführt bei allergischen Beschwerden der

saisonalen allergischen Rhinitis (= Heuschnupfen) und bei

leichtem und mittlerem allergischen Asthma gegenüber

  • Gräserpollen (Roggenpollen), Birkenpollen (Haselpollen, Erlenpollen), Beifußpollen,
  • Hausstaubmilben, sowie evtl.
  • Tierhaaren und Schimmelpilzen.
  • Bei Insektengiftallergien gegenüber Bienengift oder Wespengift ist die Hyposensibilisierungsther. oft lebensrettend und daher unbedingt zu empfehlen.

Durch Injektion der Allergene in steigenden Konzentrationen kann der Körper häufig an die Allergene "gewöhnt" werden - Die Allergie verschwindet oder wird zumindest gemildert.

Mit dem Allergietestverfahren sollen die Allergie auslösenden Allergene bestimmt werden.


Wir beschränken uns auf die Bestimmung von Pollenallergen.


  • Ananmnese:

Wir erfragen Zeitpunkt und  Dauer der Symtome und erhalten so einen wichtigen Hinweis auf das Polllen-Allergenspektrum.


Hilfreich sind auch Informationen über Orte an denen Symptome besonders stark oder auch besonders gering sind als Hinweis für die Pollenkonzentration.


Wichtig sind zudem Informationen über die betroffenen Bereiche: Augen - Bindehaut, Nasenschleimhaut - Nebenhöhlen - Bronchien, Asthma bronchiale!


  • Test:

Wir führen zum Nachweis der vermuteten Allergene zunächst  den Pricktest durch:

Auf die Haut werden Allergenextrakte aufgebracht und die Haut leicht angeritzt ( schmerzfrei! ). Nach 20 Minuten kann die Reaktion an der Haut abgelesen werden.


Je nach Stärke der Allergenreaktion der Haut werden so Hauptallergene bestimmt.


Mit dem RAST- Test überprüfen wir im Blut die Intensität der Allergiereaktion!


Das Ergebnis dient zur Erstellung einer Rezeptur zur Durchführung der Hyposensibilisierung.

Bitte öffnen Sie in der Übersicht die Abteilung Reise/Laser zu  Detailinformationen!

Die Videodermatoskopie als leistungsfähige Untersuchungsmethode bei Pigmentmalen der Haut ist eine sehr sinnvolle Ergänzung der Hautkrebsvorsorge.


Details können Sie nachlesen in dieser APP unter "Leistungen/Technische Medizinleistungen/ Videodermatoskopie"

Zu Beratung und Kosten wenden Sie sich bitte an uns oder an unsere Mitarbeiterinnen!

Gesetzl. Krankenkassen erstatten keine Kosten für diese Leistung!

Die Arthrose der großen Gelenke gehört zu den sehr häufigen Erkrankungen des Menschen.


Der  Gelenkknorpel wird bei vielen Menschen verbraucht im Laufe des Lebens, ohne wieder voll zu regenerieren.


Die Hyaluronsäure kann das Gleiten im arthrotischen Gelenk verbessern und die Regeneration des Knorpels fördern.


Die Hyaluronsäure wird direkt ins Gelenk - unter strenger hygienischer Anordnung - injiziert.


Eine Serie von ca. 3 Injektionen/Gelenk ist erforderlich.


Die Wirkung hält bis zu 1 Jahr an.


Zusätzlich ist bei Arthrose eine regelmäßige Bewegung erforderlich (Gehen, Laufen, Schwimmen, Tanzen)

Link: Anleitung zur Kniegelenksübungen von Prof. Grifka, Bad Abbach

Dies ist eine Privatleistung - Kostenübernahme durch privaten Krankenversicherungen.

Keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen!

Bei der Aufbauinfusion werden mittels einer Infusion dem Körper Vitamine und Mineralstoffe  direkt zugeführt.


Mangelzustände entstehen durch eine verminderte Resorptionsleistung  des Darmes bei schwerer Krankheit und höherem Alter ( ab 65Jahren).


Schneller positiver Wirkeffekt durch

  • Verbesserung des Wasserhaushaltes
  • Verbesserung des Mineralhaushaltes
  • Auffüllen der lebenswichtigen Vitaminreserven.

Wir empfehlen die Aufbauinfusion bei

  • Rekonvaleszenz nach schwerer Erkrankung
  • Vitaminmangelzuständen bei Senioren

Diese Leistung wird von Privatkassen erstattet!  Keine Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen!

 

Die Eigenblutbehandlung ist ein Verfahren aus der Naturheilkunde.


Sie führt zu einer unspezifischen Stimulation des Immunsystems.


Bei der Eigenblutbehandlung wird aus der Armvene 2-5 ml Blut entnommen und dann wieder in den Gesäßmuskel injiziert.


Dieses Verfahren wird nach einem Schema über mehrere Wochen angewandt.


Eigenblut verwenden wir bei häufig wiederkehrenden Lippenbläschen ( Herpes simplex ) mit großem Erfolg!

Diese Leistung wird von Privatkassen erstattet.   Keine Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen für diese Leistung!

Wir bieten Ihnen ausschließlich sinnvolle Zusatzuntersuchungen zu den Vorsorgen an, soweit diese Leistungen von der Kostenerstattung der Krankenkassen ausgenommen sind.


Viele Patienten wünschen von sich aus besondere Leistungen - wir beraten Sie gerne zu  Ihren Wünschen.


Zu allen Untersuchungen erhaltenen Sie selbstverständlich gesicherte Kostentransparenz!


Wir bieten Zusatz-Untersuchungen

  • Labor

          z.B. HDL und LDL- Cholesterin, Triglyceride; Leberwerte

  • Sonographie (auf Wunsch des Patienten ohne Erkrankungen oder Beschwerden - als sog. Screening!)
  • Hautkrebs: Videodermatoskopie (s.a.Leistungen/Technische Leistungen/Videodermatoskopie

 

 

 

Wir beraten Sie zu Fragen bei Erstellung von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Im Auftrag des Gesundsheitsamtes führen wir die Belehrung nach dm Infektionsschutzges. §§42/43 IfSG 2001 sowohl für Einzelpersonen als auch für  Gruppen durch.

Dies ist eine Privatleistung!

Sie benötigen Atteste? z. B. für 

  • Versicherungen
  • Sport
  • Kindergarten
  • Schule
  • Arbeitgeber
  • Reiserücktrittsversicher.
  • Verhinderung bei Erkrankungen zu Geprächsterminen, Verhandlungen
  • Gesundheitsbescheinig. für neuen Arbeitber
  • Tauglichkeitsanforder. für Praktika

Bitte beachten Sie:

  • viele Atteste und Bescheinigungen erfordern eine Untersuchung !
  • Nach der ärztlichen Berufsordnung dürfen wir keine unentgeltlichen Bescheinigungen erstellen!

Die Chirotherapie bildet seit vielen Jahren einen Schwerpunkt unserer Praxis.


Die Chirotherapie (= Manuelle Medizin/ MM) hat  für Untersuchung und Behandlung von orthopädischen Erkrankungen einen sehr hohen Stellenwert.


Mit der Anwendung sog." weicher Techniken" ist die Chirotherapie ein komplikationsarme Behandlungsmöglichkeit bei Erkrankungen von Wirbelsäulen- Gelenk-, Muskel- und Sehnenerkrankungen.


Therapieerfolge treten oft sehr rasch ein und sind von lang anhaltendem Erfolg.


Die Kombination von Neuraltherapie, gezielter medikamentöser Therapie und Chirotherapie bietet optimale Therapiekonzepte!

Tetanus (Wundstarrkrampf)

Diphterie

Polio (Kinderlähmung)

Pertussis (Keuchhusten)

Hämophilus influenzae B

(verschiedene  Kombinationen dieser o.g. Impfstoffe)

Masern - Mumps -Röteln

Varizellen (Windpocken)

HPV (Gebärmutterhalskrebsimpfung) -Kassenleistungen für Frauen bis 18 Jahre!!!

Infuenza (Grippe)

Hepatitis B (Kassenleistung von 0 - 18 J)

Hepatitis A

Hepatitis A + B (Kombiinationsimpfstoff)

FSME (Zeckenenzephalitis)  - Kinder + Erwachsene

Pneumokokken (Lungenentzündung) Kassenleistung 0 bis 18 J und älter als 60 J

Menigokokken C als Kassenleistung von 0 bis 18 J

Meningokokken ACWY (Gehirnhautentzündung - Konjugatimpfstoff)

Menigokokken B (neu - Gehirnhautentzündung)

Typhus

Tollwut

Cholera (oraler Impfstoff)

Japan. Encephalitis

  • Gelbfieber (Gelbfieberimpfstelle WHO)

In den letzten Jahren traten bei einzelnen Impfstoffen vermehrt Lieferengpässe auf:

Bitte Denken Sie rechtzeitig an Impfungen vor Reisen und bei notwendigen Auffrischimpfungen!

  • Nutzen Sie unseren Recallservice - der Sie rechtzeitig erinnert!

Wir bieten in unserer Praxis eine großes Spektrum an Impfungen - wir sind vom großen Wert der Impfungen überzeugt:

  • Alle Impfungen der offiziellen Impfempfehlung für Kinder und Erwachsene der STIKO (Bayern und BRD)

  • Impfungen für Auslandsreisen (Reiseimpfungen)

  • Impfungen für gefährdete Berufsgruppen

Beratung auch zu Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Risiken


Doppelte Dokumentation des Impfausweises (Erstellung auch nach Verlust problemlos möglich!)


Siehe auch Reise/Laser/Reiseimpfungen

Spiegelung des Enddarmes bei

  • Entzündungen des Mastdarmes
  • Veränderungen im Bereich des Schließmuskels

 

Weißer = heller Hautkrebs ist ein Sammelbegriff für mehrere Hauttumoren:

  • Aktinische Keratose - als Vorstufe
  • Basaliom
  • Plattenepithelkarzinom (Spinaliom, Spindelzellkarzinom)

Weißer Hautkrebs ist bei Früherkennung vollständig heilbar!


Die Diagnose erfolgt durch

  • Betrachten mit dem Auge des kundigen Arztes
  • Betrachten zusätzlich mit dem Dermatoskop
  • Untersuchung einer kleinen Hautprobe bei Zweifelsfällen.

 

 

Die Videodermatoskopie hat die Beurteilung von Pigmentmalen (Muttermalen) nochmals verbessert.


Frühformen des aggressiven schwarzen Hautkrebses können noch besser diagnostiziert werden.


Je früher die Diagnose gestellt wird umso günstiger sind die Heilungschancen!

Behandlung von Frühformen haben  Aussicht auf vollständige Heilung!


Wir empfehlen die Videodermatoskopie für Menschen mit

  • Sehr vielen Muttermalen
  • Auffälligen Muttermalen zur Diagnostik und Verlaufskontrolle.

Die Kosten für die zeitaufwändige Videodermatoskopie werden von den privaten Krankenkassen voll übernommen,

Leider keine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen!

Dermatoskopie ist die Untersuchung von Hautveränderungen, insbesondere von Muttermalen unter Vergrößerung durch ein Lupenmikroskop.


Die Videodermatoskopie als modernes Verfahren nutzt  eine Spezialvideokamera mit polarisierten Licht als Lupenmikroskop, -  dies ermöglicht einen Einblick in tiefere Hautschichten. Die Aufnahmen mit bis zu 40-facher Vergößerung werden digital gespeichert und stehen so immer zum Vergleich zur Verfügung.


Videodermatoskopie eignet sich hervorragend zur

  • Untersuchung von Pigmentmalen (mit Lagelokalisation am Körper)
  • Beurteilung von Pigmentmalen
  • fotografisch exakte Dokumentation

Vorteil der Videodermatoskopie:

  • Sehr gute Beurteilung der Male durch starke Vergrößerung und polarisiertes Licht
  • Reproduzierbare Langzeitbeobachtung von Muttermalen (Bild steht immer zur Verfügung!)
  • Vergleichbarkeit der Muttermale bei Verlaufskontrollen - Änderungen sind sofort erkennbar.
  • Weniger operative Eingriffe durch Möglichkeit der exakten Verlaufsbeobachtung!

Prüfung auf Schwerhörigkeit

Mit der Spirometrie messen wir Leistungsfähigkeit der Lunge und der Bronchien.

Die Untersuchung dient der Erkennung und Verlaufskontrolle von Lungenfunktionsstörungen bei

  • Asthma bronchiale

  • Chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD)

Blutdruckmessung mit Aufzeichnung über 24 h in vorgegeben Abständen.


Blutdruckverlauf über den Tag zu bestimmen ist hilfreich bei

  • Praxishypertonie
  • Feststellung von Tag-/Nachtrhythmus
  • Überprüfung der Bluthochdrucktherapie

Das Langzeit-EKG (24 Stunden) dient der Diagnostik von Herzrhythmusstörungen bei: 

  • Patienten mit einer bekannten Herzerkrankung oder mit
  • Symptomen die durch Rhythmusstörungen verursacht sein könnten. Dazu zählen Herzrasen, Herzstolpern,
  • Schwindelattacken, Ohnmachtsanfälle  (Synkopen) und vorübergehende
  • Lähmungserscheinungen  bei kurzzeitiger Hirndurchblutungsstörung (TIA)

Zur Erkennung von lebensbedrohlichen Rhythmusstörungen bei Zustand

  • Nach Herzinfarkten
  • Bei Vorhofflimmern und Vorhofflattern

Unser Digitalrekorder ist klein, leicht und sehr komfortabel zu tragen!

Die Fahrradergometrie dient der Erkennung und Verlaufsbeurteilung von Herzerkrankungen.

Die Egometrie dient als wichtiges Hilfsmittel zur Risikoabschätzung, insbesondere bei Vorliegen eines hohen Blutdrucks (Hypertonie) und bei Herzkranzgefäßverengung.

Besenreiser sind dünne, dicht unter der Haut liegende, netzförmige Erweiterungen von kleinen Venen.


Besenreiser finden sich bevorzugt an den Beinen.


Besenreiser empfinden viele Menschen als starke kosmetische Beeinträchtigung.


Wir verwenden eine Kombinationstherapie von

  1. Verödung und
  2. Lasertherapie.

Die Behandlung erfordert in der Regel mehrere Sitzungen,


  • Das Ergebnis ist kosmetisch sehr ansprechend!

Wir behandeln mit dem Iriderm Diolite 532 Laser - ein KTP (KaliumTitanylPhosphat) Laser mit einer Wellenlänge von 532 nm.


Dieser Laser erzielt optimale Ergebnisse bei

  • Gefäßerweiterungen - vor allem im Gesicht
  • Altersflecken Gesicht und Hände
  • Akne Kommedonen Gesicht ("Mitesser")

Zu den Details gehen Sie bitte auf die Seite "Reise/Laser"

Die EKG-Schreibung ist ein schmerzlos, nicht eingreifend, jederzeit wiederholbar und liefert Information über:


  • Herzfrequenz, Herzrhythmus und Lagetyp der elektrischen Herzachse
  • elektrische Aktivität von Herzvorhöfen und Herzkammern
  • Herzrhythmusstörungen wie Extraschlägen - Extrasystolen
  • Störungen der Erregungsleitung und  Erregungsausbreitung (z. B. Schenkel- und AV-Block)
  • Störungen der Erregungsrückbildung
  • Aktivität eines Herzschrittmachers
  • Verdickung der Herzwand - Hypertrophie des Myokards
  • abnorme Belastung des rechten oder linken Herzens,
  • Entzündungen von Herzbeutel - Perikarditis - oder Herzmuskel - Myokarditis
  • Elektrolytstörungen

Unser modernes Ultraschallgerät bietet optimale Untersuchungsbedingungen für

Sonografie der Bauchorgane:

  • Leber
  • Gallenblase mit Gallenwegen
  • Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  • Nieren - Nierenwege - Blase
  • Aorta (Aneurysma der Bauchschlagader)
  • Unterbauch
  • Hoden und Nebenhoden

Sonografie der Schilddrüse


Sonografie des Bewegungsapparates

  • Gelenke (Schulter - Knie - Sprunggel. - Handgel. - Hüfte)
  • Sehnen und Bänder (Entzündungen, Bandrisse)
  • Muskel (Risse, Hämatome)

Sonografie der Säuglingshüfte bei U3

Sprechstunde Dr. Bianca Helmbrecht zu Fragen der Verhütung, Beratung, sowie gegebenenfalls Untersuchung insbesondere zur "Pilleneinnahme".


  • Blasentumor Test ab 65 Jahren: Zur frühen Diagnose des Blasenkrebses

  • Laboruntersuchung: Erweitertes Spektrum von Blutuntersuchungen zur Diagnose von wichtigen, nicht bekannten Risikofaktoren

  • Videodermatoskopie: Verbesserte Diagnostik und Langzeitüberwachung von Muttermalen (s.a.unter "Leistungen" - Videodermatoskopie)

 

Diese Leistungen werden von den Privatkassen erstattet. Bei gesetzlichen Krankenkassen keine Erstattung möglich.


  • PSA - Test ab 45 Jahren:  Verbesserte Prostatakrebsdiagnostik nur in Verbindung mit Untersuchung!

  • Blasentumor Test ab 65 Jahren: Zur frühen Diagnose des Blasenkrebses

  • Laboruntersuchung: Erweitertes Spektrum von Blutuntersuchungen zur Erkennung wichtiger, bisher unbekannter Risikofaktoren!

  • Videodermatoskopie: Verbesserte Diagnostik und Langzeitüberwachung von Muttermalen (s.a.unter "Leistungen" - Videodermatoskopie

 

Diese Leistungen werden von den Privatkassen erstattet. Bei gesetzlichen Krankenkassen keine Erstattung möglich.
 

Wir bieten ein umfangreiches Angebot an präventiven Gesundheitsleistungen (Vorsorgen):

Dr. Johann Helmbrecht:

  • Gesundheitscheck ab 35 Jahren

  • Krebsvorsorge Männer ab 45 Jahren

  • Hautkrebsvorsorge ab 35 Jahren

  • Vorsorgeuntersuchungen für Kinder von U3 - U10

  • Ultraschalluntersuchung Säuglingshüfte bei U3 (Screening Hüftdysplasie)

  • Jugendgesundheitsunters.  J1 : 12.-13. Lebensjahr und  J2: 17.-18. Lebensjahr

  • Jugendarbeitsschutzunters. bei Eintritt ins Berufsleben:

          Erst- und Nachuntersuchung

 

Wir bieten ein umfangreiches Angebot an präventiven Gesundheitsleistungen (Vorsorgen):

Dr. Bianca Helmbrecht:

  • Gesundheitscheck ab 35 Jahren
  • Krebsvorsorge Frauen ab 20 Jahren
  • Kontrazeptionsberatung - "Pillenberatung"
  • Klimakterium - Beratung und Behandlung
  • Hautkrebsvorsorge ab 35 Jahren

  • Vorsorgeuntersuchung für Jugendliche J1 und J2


  • Jugendarbeitsschutzuntersuchung bei Eintritt ins Berufsleben:

          Erst- und Nachuntersuchung                                                   

Akute Erkrankungen -         chronische Erkrankungen (mit DMP)


Notfallversorgung - Wundversorgung -   Wundbehandlung - kleine operative Eingriffe


Op-Vorbereitungsuntersuchung


Unterstützung bei Überweisung zum Facharzt und bei Einweisung zu stationärer Behandlung


Beratung und information zu Fragen rund um Ihre Gesundheit,

  • Teleangiektasie
  • Couperose
  • Spider Nävi
  • Cherry - angiome
  • Besenreiservarizen - (nur bei sehr feinen Besenreisern) - s. Leistungen - Technische Medizin - Besenreiservarizen
  • Altersflecken (Nagelregion!)

 

Laserleistungen werden von den Privatkassen in der Regel getragen. Bei gesetzliche Krankenkassen keine Kostenerstattung!

Alterswarzen - Verrucae seborrhoicae sind gutartige Altersveränderungen der Haut dar.


Für ihre Entstehung sind Alter und eine genetische Veralgung ursächlich.


Alterswarzen finden sich im Gesicht, am Rücken, Brustbereich, Handrücken und Unterarmen, auch an allen anderen Hautstellen.


Diagnostisch sind sie gegen bösartige Hautveränderungen abzugrenzen. Im Zweifelsfall ist eine Gewbsuntersuchung erforderlich!


Für viele Menschen stellen Alterswarzen eine starke Beeinträchtigung ihres Aussehens und Wohlbefindens dar.


Entfernung kann erfolgen mit Laser, Kryotherapie, oder chirurgisch mit scharfem Löffel.

 

Laserleistungen werden von den Privatkassen in der Regel getragen. Bei gesetzliche Krankenkassen keine Kostenerstattung!

Altersflecken der Haut sind gutartig. Med. Bezeichnung Lentigo solaris/ senilis/benigna.


Sie sind abzugrenzen von der bösartigen Lentigo maligna.


Sie entstehen bevorzugt an  Handrücken, Unterarmen, Gesicht und Dekolleté.


Die Veränderungen werden von vielen Menschen als störend empfunden.


Die Lasertherapie stellt die optimale Behandlungsform dar - Lentigines werden vollständig und narbenfrei beseitigt!

 

Laserleistungen werden von den Privatkassen in der Regel getragen. Bei gesetzliche Krankenkassen keine Kostenerstattung!

  • Teleangiektasie und die Couperose sind bedingt durch feine bis größere Erweiterungen der Hautgefäße - vorzugsweise im Gesicht.
  • Sie entehen anlagebedingt durch Sonnen- und Witterungseinflüsse (Hitze/Kälte).
  • Die Veränderungen sind ungefährlich, für sehr viele Menschen stellen sie aber eine starke kosmetische Beeinträchtigung dar.
  • Die Laserbehandlung ist die optimale Behandlungsoption mit sehr guten Behandlungsergebnissen.
  • Die Laserbehandlung erfordert mehrere Sitzungen.

 

Laserleistungen werden von den Privatkassen in der Regel getragen. Bei gesetzliche Krankenkassen keine Kostenerstattung!

Wir behandeln mit dem Iriderm Diolite 532 Laser - ein Frequenz verdoppelter KTP (KaliumTitanylPhosphat) Laser mit einer

Wellenlänge von 532 nm.

Diese Frequenz erreicht optimal Hautveränderungen mit Brauntönen und Gefäße über den roten Blutfarbstoff
Ausgezeichnete Ergebnisse erzielen wir bei

  • Gefäßerweiterungen vor allem im Gesicht
  • Altersflecken Gesicht und Hände
  • Alterswarzen
  • Akne Kommedonen Gesicht ("Mitesser")

Jeder Behandlung geht eine gründliche Untersuchung der Haut vor - einschließlich einer Videofotodokumentation!

Vor der Behandlunbeginn informieeren wir Sie über anfallende Behandlungskosten/Sitzung und voraussichtliche Behandlungsdauer.

 

Laserleistungen werden von den Privatkassen in der Regel getragen. Bei gesetzliche Krankenkassen keine Kostenerstattung!

 

Die Gelbfieberimpfung kann nur in von der WHO und den Landesbehörden zugelassenen Impfstellen durchgeführt werden.


Bei Reisen in Gelbfiebergebiete muss bei der Einreise eine gültige Gelbfieberimpfung, mit amtlichen Siegel bestätigt, nachgewiesen werden.


Wir bevorraten den Impfstoff - eine schnelle Durchführung ist bei gesunden Reisenden gewährleistet.


Kranke Reisende beraten wir eingehend zur Durchführung der Impfung, gegebenenfalls auch zur Durchführung der Reise!


Bitte beachten Sie, dass die Gelbfieberimpfung zu bestimmten anderen Impfungen einen Sicherheitsabstand benötigt.


Wir bitten um Terminvereinbarung  zur  Gelbfieberimpfung!

Sie benötigen regelmäßig Medikamente bei Auslandsreisen?

Besorgen Sie sich für Ihre Reise persönlichen Medikamente in

  •  ausreichender Menge,
  •  Originalverpackung mit Beipackzettel

Lager- und Transportbedingungenbedingungen beachten:

  • Hitzelabilität
  • Kältelabilität (in den Laderäumen von Flugzeugen herrschen oft Minustemp.)
  • Informieren Sie sich über die Einschränkungen beim Transport im Handgepäck bei Flugreisen

Ärztl. Bescheinigung für verschreibungspflichtige Medikamente und Spritzen bei Auslandsreisen kann hilfreich sein


Die Einnahmezeit bei größeren Zeitzonenverschiebungen soll angepasst werden.


Bei Reisen mit Betäubungsmittel benötigen Sie für

  • Schengen Raum (betrifft die meisten europäische Länder) eine besondere Bescheinigung!
  • Ausserhalb des Schengen Raumes ist eine individuelle Regelung für jedes Land gegeben!
  • In manche Länder dürfen bestimmte Betäubungsmittel generell nicht eingeführt werden!

Für weiterführende Fragen stehen wir gerne  zur Verfügung!

 

Vergessen Sie nicht

  • Notfallausweis: Allergien, Unverträglichkeiten, persönl. Gesundheitsrisiken, Blutgruppenausweis

  • Impfpass

  • Medikamentenplan - wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen;

Aufzählung dient nur zurr Information und Auswahl -

zu Details beraten wir Sie gerne.


Schmerz - Fieber: Kopf-, Ohr-, Halsschmerz, Fieber, Erkältung.


Magen - Darm: Durchfall, Erbrechen, Übelkeit, Verstopfung.


Haut: Sonnenschutz, Insektenstich, Sonnenbrand, Allergie, Pilze.


Bronchien - Lunge: Husten Verschleimung.


Nerven: Reisekrankheit, Schlaflosigkeit, Unruhe.


Bewegungsapparat: Salbe für Verstauchung, Ibuprofen


Kinder: Medikamente in altersgerechter Dosierung und Zubereitung


Thromboseprohhylaxe: für gefährdete Personen bei Langzeitreisen


Sonstiges:

Fieberthermometer ( gibt es als Streifen), Binde. Bandage,. Pflaster,

Ohrstöpsel, Pinzette.

 

Tetanus (Wundstarrkrampf)

Diphterie

Polio (Kinderlähmung)

Pertussis (Keuchhusten)

Hämophilus influenzae B

(verschiedene  Kombinationen dieser o.g. Impfstoffe)

Masern - Mumps -Röteln

Varizellen (Windpocken)

HPV (Gebärmutterhalskrebsimpfung) -Kassenleistungen für Frauen bis 18 Jahre!!!

Infuenza (Grippe)

Hepatitis B (Kassenleistung von 0 - 18 J)

Hepatitis A

Hepatitis A + B (Kombiinationsimpfstoff)

FSME (Zeckenenzephalitis)  - Kinder + Erwachsene

Pneumokokken (Lungenentzündung) Kassenleistung 0 bis 18 J und älter als 60 J

Menigokokken C als Kassenleistung von 0 bis 18 J

Meningokokken ACWY (Gehirnhautentzündung - Konjugatimpfstoff)

Menigokokken B (neu - Gehirnhautentzündung)

Typhus

Tollwut

Cholera (oraler Impfstoff)

Japan. Encephalitis

  • Gelbfieber (Gelbfieberimpfstelle WHO)

In den letzten Jahren traten bei einzelnen Impfstoffen vermehrt Engpässe auf:

Bitte Denken Sie rechtzeitig an Impfungen vor Reisen und bei notwendigen Auffrischimpfungen!

  • Nutzen Sie unseren Recallservice - der Sie rechtzeitig erinnert!

 

  • Impfberatung mit Berücksichtigung internatioanler Impfvorschriften
  • Impfberatung mit Berücksichtigung des persönlichen Sicherheitsanspruches
  • Schnelle Impftermine
  • Eigene Bevorratung von Reise-Imfstoffen
  • Gelbfieberimpfung
  • Beratung zu Höhentouren im Urlaub - Akklimatisation

  • Beratung zu Verhalten bei Notfällen durch Höhenkrankheit, einschließlich der Anwendung von Notfallmedikamenten

  • HAPE - Höhenlungenödem

  • HACE - Höhenhirnödem

Beratung zu Tauchen im Urlaub  (Schnorcheln - SCUBA - Diving)


Untersuchung zur Tauchtauglichkeit nach Vorgaben der GTÜM

  • Beratung bei Fernreisen mit landes- und klimaspezifischen Hinweisen für gesundes Reisen.

  • Aktuelle Information des Gesundheitsinformationinsdienstes von CRM (Centrum Reisemedizin - http://www.crm.de )

  • Beratung für Reisende mit Erkrankungen und Behinderungen

  • Beratung zur Reiseapotheke, Medikamenteneinnahme bei Zeitzonenverschiebung, (s. Reiseapotheke)

  • Erstellung von Bescheinigungen zum Mitführen von Medikamenten

Polizei -Notruf

 

Polizei  110   (Anwahl durch Klick)

 

Für alle nicht medizinischen Notfälle

Unter folgenden Link finden Sie die

nächste  Apotheke in den dienstfreien Zeiten:

Apothekensuche Online (Pc, Smartphone)

Bereitschafts-Apothekensuchdienst gibt es auch als Telefon fürs


  • Festnetz

      0800 00 22 8 33 (gebührenfrei).


  • SMS an

   "apo" mit 22833

Giftnotruf München:    

+49(0)89 19240  (Anwahl mit Klick)

 

Giftnotruf  Nürnberg:    

+49(0)9113982451     (Anwahl mit Klick)

+49(0)9113982665      (Anwahl mit Klick)

+49(0)9113982417       (Anwahl mit Klick)

Notarzt - Rettungsdienst  +

Feuerwehr - Rettungsleitstelle

 

Tel.:  112  (Anwahl mit Klick)

  • Lebendsbedrohliche Erkrankung
  • Unfälle
  • Feuer
  • Krankentransport

 

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:

 

Tel.: 116 117   (Anwahl mit Klick)

 

Dienstzeiten:

Mo. 18:00  -  Di. 08:00          

Di.  18:00  -  Mi. 08:00

Mi.  13:00 -  Do. 08.00         

Do. 18:00 -  Fr. 08:00

Wochenende:

Freitag 13:00  -  Montag   08:00